E-Bass Saiten

E-Bass Saiten kaufen

Wenn es wieder einmal an der Zeit ist, einen oder alle E-Bässe aus dem eigenen Instrumentenarsenal mit frischen E-Bass Saiten zu bespannen, hat der geneigte Bassist eine mindestens so breit gefächerte Auswahl wie seine Kollegen aus der Gitarrenfraktion. Gründsätzlich wird hier zwischen den Kategorien Ground Wound, Nickel Wound, Flat Wound und Tape Wound unterschieden, die neben stark unterschiedlichen Preisstufen auch drastisch verschiedene Spiel- und Klangerlebnisse mit sich bringen:

Nickel Wound Bass Saiten sind die mit Abstand am populärsten und preisgünstigsten; sie liefern den zu Beginn klassisch knurrenden, perlenden Rock Sound, der allerdings nach einigen Wochen intensiven Spielens schnell wieder verschwindet. Ground Wound und Flat Wound Saiten sind abgeschliffen und klingen dadurch von Beginn an einheitlich dumpf und weich. Tape Wounds sind mit Nylon- oder Stoff umwickelt und daher noch dunkler und kontrabassartiger.

Für Bässe mit 4, 5 oder 6 Saiten und einer Griffbrettbundierung bieten sich prinzipiell alle vier Sorten von Bass Saiten an, für bundlose Instrumente (fretless) hingegen wird aus historischen, klanglichen Gründen wie auch zur Vermeidung allzu schneller Abnutzungsschäden am Palisander- oder Ebenholz-Griffbrett eigentlich nur zu den zwei letzteren Typen von Bass Saiten gegriffen.

Alte und neue Bass Saiten für alten und neuen Klang
Zur weiteren Ausdifferenzierung in oberen Preisregionen sind in den letzten Jahren viele Hersteller von Bass Saiten dazu übergegangen, auch noch speziell mit Kunststoff oder sonstigen Versieglungsmaterialen beschichtete (Coated) Bass Strings anzubieten, die neben längerer Haltbarkeit und Schutz vor Handschweiß, Hautölen und Rost auch eine größere Klangkonsistenz zwischen frisch aufgezogenen und schon einige Wochen bis Monate bespielte Saiten versprechen.