E-Bass Set

E-Bass Sets kaufen

Paketpreise von E-Bass Sets sollten auch Bassisten nicht abschrecken. Seit dem Beginn des enormen Preisverfalls für Saiteninstrumente aus Südostasien Ende der 1990er Jahre, vor allem aus Korea, ist es nicht mehr ungewöhnlich, bei Gitarren- & Bass-Händlern komplette E-Bass Sets für unter 200 EURO, gelegentlich sogar schon für unter 150 EURO zu entdecken. Während jedem sofort klar sein sollte, dass sich solche E-Bass Sets nicht für den harten Alltag als Profimusiker eignen, so sind sie doch ideal für die ersten Schritte eines jugendlichen Bassisten oder auch das Auffrischen eines alten Hasen nach jahrelanger Spielpause.

Im Lieferumfang eines typischen E-Bass Sets befinden sich zunächst einmal das Instrument selbst, üblicherweise in der 4-saitigen bundierten Ausführung mit Medium Scale Mensur (32 Zoll – 81,3 cm), sowie eine eher kompakte Bassverstärker-Kombo-Box mit integrierter Endstufe und Lautsprecher. Diese mitgelieferten Basskombos sind historisch in platz-, bauteil- und kostensparender Transistortechnik konstruiert, in den letzten Jahren mit dem Siegeszug des Digital Signal Processing (DSP) aber auch oft schon in sog. Modelling Technologie zur Nachbildung des Klangeindrucks größerer und teurerer Klassiker aus der Bassverstärker-Geschichte. Die verwendenten Lautsprecherboxen bewegen sich meist in der Größenordnung mit 1×10-12 Zoll Membran und 40-80 Watt Nennleistung. Ebenfalls ein Bestandteil von E-Bass Sets kann ein rissfestes und wasserdichtes Nylon Gig Bag mit sorgfältig vernähten und ausreichend gepolsterten Schultertragegurten oder aber auch ein E-Bass Koffer sein. Darüber hinaus werden dem geneigten (Wieder-) Einsteiger weitere preiswerte Dreingaben in die Verpackung des E-Bass Sets gelegt, z.B. ein Nylon-Schultergurt, ein oder mehrere harte Vinyl-Plektren, ein eher kurzes 6,3mm Klinkenkabel oder gar eine Ersatzpackung Bass-Saiten. Besonders großzügige Anbieter verwöhnen den ambitionerten Jungbassisten sogar mit einem digitalen Stimmgerät, um beim Treffen des richtigen Tons unter die Arme zu greifen.

Ein nicht zu unterschätzender Vorteil eines E-Bass Sets auch für ambitioniertere Einsteiger ist, dass das über die eigentliche Bass-Gitarre hinausgehende Zubehör bei mühevollem Einzelkauf allein schon mit mindestens 100 EURO zu Buche schlagen würde – zum anderen kann es auch mit dem nächstbesten Nachfolgeinstrument noch jahrelang weiter benutzt werden.