Pentatonik

Pentatonik lässt sich dem griechischen Wort Penta ableiten, welches ins Deutsche übersetzt mit fünf bezeichnet wird.
Somit spricht man von der Fünftonmusik, wenn man von Pentatonik spricht.

Genauer gesagt heißt es, die Pentatonik bezeichnet musikalisch gesehen, die Verwendung einer Tonleiter. Der Unterschied zur Heptatonik ist hierbei, dass nur 5 Töne Anwendung finden und als so genannte Fünftonleiter in der Musik bezeichnet wird. Sicher ist wohl aber, dass die Pentatonik als das chinesische System definiert wird. Weiterhin sagt man, dass die Pentatonik die Grundlage mindestens einer der beiden javanischer Tonleitern ist.

Ein Beispiel die Pentatonik einfach zu spielen, ist die auf dem Klavier. Hierbei gilt es nur die schwarzen Tasten zu benutzen. Zwei Beispiele der Pentatonik in a-Moll und C-Dur: Gitarren-Pentatonik-A-Moll.pdf & Gitarren-Pentatonik-C-Dur.pdf

Improvisation

Unter Improvisation versteht man das selbstständige Erfinden von Melodien, die meistens als Solo vorgetragen werden. Damit gehört das Improvisieren auf der Gitarre mit Abstand zu den Lieblingsbeschäftigungen eines Gitarristen, da er hier seiner Kreativität und seinen Gefühlen freien Lauf garantieren kann.

Das Improvisieren auf der Gitarre setzt aber auch meistens schon jahrelange Erfahrung beim Spielen auf der Gitarre voraus, da man sich besonders in der Harmonielehre auskennen muss.
Probieren Sie es selbst aus.