Metronom

Metronom kaufen

Ein Metronom ist ein mechanisches oder elektronisches Gerät, das einen regelmäßigen Takt gibt. Dies geschieht durch wiederholte optische oder akustische Signale (Blinken, Pendeln, Ticken, Piepen etc.). Das Tempo kann vom Benutzer eingestellt werden.

Eine ähnliche Erscheinungsform ist der „click“, der Mitwirkenden an Aufnahmen im Studio oder an Konzerten (z.B. ein Schlagzeuger off stage) über einen Kopfhörer gegeben werden kann. Er dient der metrischen Koordination mit anderen Musikern, die der Betreffende nicht hört, weil sie auf der Bühne spielen, bei Aufnahmen in einer anderen Spur eingespielt werden o.ä.

Das erste Metronom wurde 1816 von J.N. Mälzel in Wien patentiert. Aus diesem Grund wird das Tempo eines Stückes manchmal in einer Zahl mit dem Zusatz MM (Mälzelsches Metronom) angegeben. Die MM-Angabe: „Viertel gleich 60“ bedeutet beispielsweise, dass 60 Signale pro Minute erfolgen, d.h. das Metronom tickt im Sekundentakt. Gleichbedeutend hiermit ist die Maßeinheit bpm („beats per minute“=Schläge pro Minute).

Für Anfänger jedes Instruments ist es von großer Bedeutung, regelmäßig mit einem Metronom zu üben und sich dem gegebenen Takt anzupassen. Nur auf diese Weise verinnerlicht der angehende Musiker den regelmäßigen Puls, den er sowohl beim Zusammenspiel mit einer Band als auch in einem Solo empfinden muss. Ohne diese Übungsmethode schleichen sich oft Gewohnheiten ein wie das Eilen bei Stellen mit kurzen Notenwerten, das Schleppen an solchen mit schwierigem Fingersatz oder eine Verzögerung bei unbequemen Griffwechseln.