Ukulele

Zum Ukulele Shop Preisvergleich

Aufgrund ihrer geringen Größe, von 60cm Länge und nur 20 cm Breite, hält man die Ukulele mitunter für eine Gitarre für Kinder. Die Ukulele ist ein gitarrenähnliches Zupfinstrument, welches in der Regel mit nur vier Saiten bespannt ist, es gibt aber auch Ukulelen, die mit sechs, oder acht Saiten bespannt sind. Die Ukulele lässt sich wesentlich leichter erlernen als die Gitarre.
Die Griffe sind auf der Ukulele sehr viel leichter zu spielen, als auf einer Gitarre. Durch die schmalere Bünde, ist die Ukulele auch das ideale Musikinstrument für kleine Kinderhände. Schon nach sehr Kurzer zeit, sind selbst Kinder in der Lage, erste Lieder auf der Ukulele zu spielen.

Die Geschichte der Ukulele geht zurück in das Jahr 1879. Damals soll ein Schiff mit portugiesischen Handwerkern in den Hafen von Hawaii eingelaufen sein. Um der Langeweile an Bord entgegenzuwirken, spielten die Portugiesen auf einer Braguinha, welches eine gitarrenähnliche Form besaß.
In Hawaii angekommen spielten die Portugiesen im Hafen von Hawaii auf diesem Instrument. Die Einheimischen fanden das recht lustig anzuschauen und nannten das Instrument „Hüpfender Floh“, was übersetzt „Ukulele“ heißt. Schon bald gab es auf Hawaii Schulen, die das Erlernen des Spiels auf einer Ukulele unterrichteten.